Teaser zum Internationalen Django Reinhardt Festival 2019

teaser IDRFA

Festival-Vorbericht in der Sendung »Jazztime« des BR Klassik

br jazztime


Freitag, 14. Juni 2019, 20:00 Uhr

RISING STARS

mit  

Hono Winterstein Rhythmus Gitarre - Brady Winterstein Gitarre - David Weiss Akkordeon - Diego Imbert Bass


 + + +  PAUSE + + +

GIPSY ALL STARS by Hono Winterstein

mit  

Biréli Lagrène - Gitarre - Sara Lazarus Gesang - Hono Winterstein Rhythmus Gitarre - Diego Imbert Bass

Special guest an der Violine

 

Biréli Lagrène

Biréli Lagrène - Foto Hahl Guitars

Der 1966 in Soufflenheim geborene Ausnahmegitarrist Biréli Lagrène wurde früh als Wunderkind an der Gitarre in der Gipsy-Jazz Szene bekannt und spielte auf allen bekannten Festivals weltweit. Er hat von früher Jugend an mit seinem Vater Fiso und seinem Bruder Gaïti musiziert und nahm seine erste Schallplatte im Alter von zwölf Jahren auf. Er begeisterte sein Publikum bereits in frühen Jahren mit einer unglaublichen Virtuosität und Reife. Unterstützt und begleitet wurde er dabei von seinem Entdecker, dem slowakischen Bassisten Jan Jankeje, bei dessen Label Jazzpoint Records auch die ersten Platten erschienen. In der Tradition der Sinti- Musiker ist Lagrène musikalisch umfangreich ausgebildet und beherrscht neben der Gitarre auch Bass, Geige sowie Klavier und spielt gelegentlich Schlagzeug.

Weiterlesen ...

Hono Winterstein

Hono Winterstein Foto: Dominique Carbone

Paul „Hono“ Winterstein wurde 1962 in Forbach geboren. Er stammt aus einer musikalischen Manouche-Familie. Ebenso wie sein Bruder Jean-Louis „Popots“ Winterstein lernte er früh das Gitarrenspiel. Sein Stil ist, wie sollte es anders sein beeinflusst von der Musik von Django Reinhardt. Ab 1978 spielte er mit Dorado Schmitt im Gino Reinhardt Trio. Später ist er als Rhythmusgitarrist and der Seite von Dorado (Notre histoire, 1985) und Samson Schmitt, Tchavolo Schmitt, Patrick Saussois und seit 2001 mit Biréli Lagrène zu hören.

Weiterlesen ...

Brady Winterstein

Brady Winterstein - Foto: zg

Der Gitarrist Brady Winterstein erlag dem Mythos Django Reinhardt im Alter von 11 Jahren. Er stammt aus einer Musikerfamilie, die das musikalische Können von einer Generation an die andere weiter gibt. Im Alter von 11 Jahren beginnt er mit dem Gitarrenspiel und erreicht sehr schnell eine große Reife. Sein musikalisches Können ist auf zwei Alben zu hören, einem mit der Dorado Schmitt Family und dem zweiten, einer Kompilation mit Musikern der Generation um Django Reinhardt, die bei Dreyfus Jazz erschienen ist. Der damals (2011) mit 17 Jahren sehr junge und schon außergewöhnlich talentierte Gitarrist brilliert als Solist im Musikertrio.

Weiterlesen ...

David Weiss

David Weiss - Foto: Giovanni Weiss

David Weiss (Jahrgang 1992) gilt als der vielversprechendste Akkordeonist aus der in Bayern lebenden Musiker-Dynastie Weiss. Seine Virtuosität ist erstaunlich, seine musikalische Flexibilität brillant. Mit seinen voluminösen Akzenten und seinem dynamischen Spiel fügt er der Musik überraschende und neue Nuancen hinzu. Er wurde 2016 bereits mit dem Schnuckenack Reinhardt Preis für sein grandioses Akkordeonspiel ausgezeichnet. Seine Musikalität und Virtuosität haben ihm Einladungen zu verschiedenen Festivals eingebracht. David Weiss gastierte im Juli 2018 u.a. beim Festival Kampen Jazz auf Einladung von Till Brönner.

Weiterlesen ...

Diego Imbert

Diego Imbert - Foto: Pierre Colletti

Diego Imbert gehört seit einigen Jahren zu den gefragtesten französischen Kontrabassisten. In den zahlreichen Konzerten, die er in den letzten zwanzig Jahren gegeben hat, hat er eine großartige Bühnenperformance erworben. Er ist in verschiedenen Stilen wie Gipsy- und Modern-Jazz, aber auch in lateinamerikanischer, populärer oder klassischer und zeitgenössischer Musik zu Hause. Seine vielfältigen musikalischen Erfahrungen haben es ihm ermöglicht, einen eigenen Stil zu entwickeln, indem er alle diese Einflüsse integriert und verschmilzt.

Weiterlesen ...

Sara Lazarus

Sara Lazarus - Foto: slazarus

In Wilmington, Delaware, USA geboren begann Sara Lazarus sehr früh zu singen indem sie die Sängerinnen imitierte, die sie auf den Aufnahmen von Broadway Musicals aus der Plattensammlung ihrer Mutter hörte.

Nach einigen Jahren klassischem Klavierunterricht wechselte sie zum Saxophon, um in der Schulband spielen zu können. Im Alter von 16 Jahren sang sie und spielte Tenor Saxophon auf einer Europa Tournee mit der American Youth Jazz Band, die ihren Höhepunkt mit einem Auftritt beim Montreux Jazz Festival fand.

Weiterlesen ...

Die Künstler am Freitag

  • 1
  • 2

 

Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren, diese Webseite zu nutzen.